Vollversion

Playback

for-ever - NOTEN
PDF – 46.2 KB 129 Downloads

Im diesem Stück lernst du Doppelgriffe (Takte 5-8) und Vortragsbezeichnungen bezüglich der Lautstärke kennen.

In den Takten 5-8 spielst du zum ersten Mal mit der rechten Hand zwei Töne gleichzeitig. Dabei sind zwei Terzen (e'-g' und c'-e') und zwei Quarten (d'-g' und c'-f'). Wichtig bei den Doppelgriffen ist die übrigen Finger zu strecken und hoch zu halten, damit du die Klänge mit Schwung spielen kannst, ohne dass die übrigen Finger mitspielen. 

Rhythmisch hast du in der ersten und letzten Linie typische Off-Beats auf das 2+ des Takts. In der mittleren Linie begegnet dir ein weit verbreitetes Pattern der Pop-Musik: 3+3+2 Achtel mit den entsprechenden Betonungen. 

Es gibt noch die drei verschiedene Dynamik-Bezeichnungen: mf (Mezzoforte), f (Forte) und mp (Mezzopiano). 'Forte' bedeutet, dass du laut spielst, Mezzoforte dass du halblaut spielst und Mezzopiano liegt so zwischen Piano und Mezzoforte.